Keine Versandkosten - 30 Tage Geld-Zurück

Wie pflege ich 925er Silberschmuck mit Goldlegierung?

Auch Goldschmuck ist vor Verfärbungen nicht gefeit, was vor allem auf die, in der jeweiligen Goldlegierung enthaltenen Substanzen, wie Silber- und Kupferanteile, zurückzuführen ist. Um dem Goldschmuck wieder seinen warmen, satten Glanz zurückzugeben, haben wir von FREIWEIT Euch einige Schmuck Tipps zusammengestellt, die dabei helfen:

1. Reinigungsbad mit Seife oder Spülmittel: Mit einer weichen Zahnbürste lässt sich dieser in einem Bad mit einem milden Spülmittel, bzw. Seife, leicht sauber bürsten. Danach sollte der Goldschmuck in eine 90-prozentige Alkohollösung getaucht werden, um auch noch letzte Seifenreste zu entfernen. Ein weiches, nicht fusselndes Tuch zum trocken reiben beendet die Prozedur. 

2. Reinigungsbäder und -pasten aus dem Handel: Diese Bäder sind oft hoch giftig und ätzend. Deshalb müssen diese sicher vor Kindern weggesperrt werden. Dabei sollte man am besten Schutzhandschuhe tragen und anschließend die Substanz auch nicht über die Wasserspülung entsorgen. Solange jedoch milde Reinigungsmittel wie Spülmittel, Seife oder Zahnpasta helfen, sollte man besser auf den Einsatz von so aggressiven Reinigungsmitteln verzichten. Wir raten Euch hiervon ab!

3. Reinigungstuch für Goldschmuck: Mit dem mit Reinigungsmitteln und Poliermitteln durchtränktem Tuch, kann angelaufener Goldschmuck sehr schonend gereinigt werden. Schnell & einfach!

4. Zahnpasta und Zahnbürste: Hierbei wird der Schmuck mit Zahnpasta eingerieben und dann so lange gebürstet, bis alle dunklen Stellen entfernt sind. Anschließend mit klarem Wasser abspülen und mit einem weichen Tuch trocken reiben. Easy!

5. Kostenpflichtiger Reinigungsservice vom Juwelier: Auf diesen sollte man vor allem dann zurückgreifen, wenn der Goldschmuck auch mit edlen Steinen oder Perlen besetzt ist. Vor allem, wenn man sich mit der Reinigung von Edelsteinen nicht gut auskennt. Ganz besonders sensibel auf Reinigungsmittel reagieren echte Perlen. Die gelegentliche Reinigung beim Juwelier hat noch den Vorteil, dass dieser auch gleich nachsehen kann, ob die Steine noch fest in ihren Fassungen sitzen. Hier lohnt es sich ab und an etwas mehr Geld auszugeben!

6. Goldschmuckbad: Mit einem Goldschmuckbad von Juwelier oder aus dem Drogeriemarkt lässt sich der Schmuck ebenfalls gut reinigen.

7. Reinigung im Ultraschallgerät: Das funktioniert genauso wie beim Silberschmuck. (s. https://www.freiweit.de/blogs/schmuckpflege/so-bleibt-silbeschmuck-lange-schon)